Kristina Venus

Authentisch leben

Authentisch leben heißt, echt Du sein.

 

Wenn Du authentisch lebst, bist Du echt. Das betrifft Dein Denken, Reden, Fühlen und Handeln. Doch manchmal lassen wir uns durch äußere Einflüsse vom authentischen Handeln abbringen. Authentisch leben, heißt Dich selbst zu kennen. In diesem Beitrag gebe ich Dir einige Fragen an die Hand, die Dir klarmachen, was Du authentisch willst.

 

Was ist denn ein authentisches Leben?

 

Authentisch sein bedeutet, Deinen eigenen Weg zu gehen, auf Deine eigene besondere Art. Es bedeutet, dass Du Deinen eigenen Wünschen und Träumen folgst. Um authentisch zu sein, kannst Du Ratschläge anderer anhören, dann aber Deine Entscheidung treffen und Deinen Weg gehen. Authentizität entsteht nicht über Nacht. Wir werden von klein auf konditioniert, um in ein System zu passen. Also ganz entgegen unserer eigenen Authentizität. Um das wieder umzuprogrammieren, braucht es zuerst Dein Bewusstsein und ein bisschen MUT. Denn es kann sein, dass Du auf dem Weg, Dich authentisch zu verhalten, nicht nur auf Gegenliebe stößt.

Wie mir die Schamanische Reise zum authentischen Weg verhalf

Als ich meine erste Schamanische Lehrerin traf, wusste ich das ist meins. Es brauchte ein bisschen, bis ich in der Schamanischen Reise Bilder sah und ihnen vertraute.

 

Was ich aber von Anfang an in der Reise spürte, war ein großes Wohlgefühl. Nach den Reisen fühlte ich mich stark und ruhig. Das alleine brachte mich dazu, weitere schamanische Rituale kennenzulernen.

 

Nach einiger Zeit entdeckte ich den Grund dafür. In den Reisen konnte ich mit mir zusammen sein und meinem ureigenen Willen folgen. Ich durfte ehrlich sein, Gefühle ausleben, die ich sonst unterdrückte und ich traf Wesen, die mich so nahmen, wie ich war. Ich durfte authentisch ICH sein.

 

Es kamen immer mehr Rituale dazu, die mir halfen mein Äußeres in meiner Innenwelt zu beleuchten. Ich nahm Geschehnisse aus der Vergangenheit und die Verletzungen die damit einhergingen, mit in die schamanischen Reisen. Vieles konnte ich dort transformieren.

 

Nach und nach lernte ich meinen bisherigen Weg schätzen. Ich konnte Stärke aus schwachen Momenten ziehen. Für die Gegenwart bedeutete das, dass ich immer mehr begriff, was ich wirklich wollte und was nicht. Langsam übte ich, dass auch nach außen zu kommunizieren.

 

Mein Leben veränderte sich. Menschen entfernen sich aus meinem Leben und andere kamen hinzu. Die schamanischen Rituale sind dabei ein stetiger Begleiter geworden.

Warum schamanisch Reisen?

 

Jetzt fragst Du Dich vielleicht, ob das nicht auch ohne schamanische Rituale gegangen wäre?

 

Doch bestimmt. Es gibt viele Wege, mit denen Du Dir ein glückliches, selbst bestimmtes Leben bauen kannst.

 

In einer schamanischen Reise bist Du in Tiefenentspannung. Dort hat das Fühlen Oberhand. Mit ein bisschen Übung schaltet sich der Verstand ab und Du fühlst die Dinge. Unser Verstand verändert oft unsere Erinnerungen. Wir erleben etwas, haben Gedanken und Gefühle. Dann kommt unser Verstand und zieht Schlüsse. Die Situation wird bewertet. Mit der Zeit erinnern wir uns nur noch an diese Bewertung und unsere Schlüsse. Die Situation, wie sie wirklich war, verschwimmt. Durch die schamanische Reise erlebst Du die Situation und die dazugehörigen Gefühle, ungefärbt. Danach kannst Du die Situation mit bestimmten Ritualen in Heilung bringen.

 

So bereinigt, kannst Du zukünftig ähnliche Situationen vorurteilsfrei erleben.

 

Stehe zu Deinen Werten

 

Wir alle haben Werte für unser Leben. Diese möchten wir gerne leben. Doch manchmal ist es gar nicht so leicht, zu den eigenen Werten zu stehen.

 

In meiner Jugend wurde ich gemobbt. Irgendwann nach Jahren wechselte ich die Schule. Plötzlich hatte ich Freunde. Nach vielen Jahren stellte ich fest, dass ich immer noch eine tiefe Angst hatte, von Freunden verletzt zu werden. Mithilfe einer lieben Kollegin und einer schamanischen Reise stellte ich fest, dass ich innerhalb von Gruppen oft nicht meine Meinung sagte. Ich hielt meine Meinung zurück oder schloss mich deren Meinung an. Denn die Angst, wieder alleine zu sein war groß. Sie hatte sich tief in meinem Unterbewusstsein eingenistet. Sie war viel größer als mein Vertrauen in mich selbst. Ich war oft nicht authentisch, ohne es zu bemerken. Das ging auch einige Jahre gut. Bis ich irgendwann merkte, dass ich mich verbiege und nicht authentisch bin. Je mehr ich in Berührung mit den schamanischen Techniken kam, umso weniger konnte ich noch meine Werte zurückhalten.

 

Je mehr Klarheit ich bekam, umso mehr neue Menschen kamen mein Leben. Heute fällt es mir zum Beispiel schwer, mit Menschen einfach oberflächlich zusammen zu sein. Ich bin lieber in Stille mit jemandem verbunden, als oberflächliches, unwichtiges Zeug zu reden.

 

Das bedeutet nicht, dass ich jedem einfach meine Meinung um die Ohren habe. Ich fühle vielmehr, was ist wichtig? Ist es wichtig, dass ich zu dieser Sache etwas sage? Und dann folge ich meiner Intuition und meinem Gefühl.

 

Bin ich mir bei einem Thema unklar, mache ich eine schamanische Reise. In dieser Tiefenentspannung, komme ich meinen Gefühlen auf die Spur, wo sonst das Denken darüber liegt.

 

Dein authentisches/ selbstbestimmtes Leben, 3 Tipps

 

Auch Du kannst Dein Leben jederzeit verändern. Wenn Du mehr Freude, Freiheit und Selbstbestimmtheit willst, habe ich hier ein paar einfache Tipps für Dich.

 

1. Fühle mehr und denke weniger

Nicht Deine Gedanken oder Dein Intellekt bringen Dich im Leben weiter, sondern Gefühle. Lerne mehr und mehr Deiner Intuition zu folgen. Nimm Dir immer wieder ein bisschen Zeit, um ins Fühlen zu kommen. In Zeiten von Stress und Hektik spulen wir gelernte Programme ab. Wir reagieren in ähnlichen Situationen immer wieder gleich. Um wieder zu fühlen, was wirklich wichtig ist und was wir wollen, brauchen wir ein bisschen Ruhe. Achte auf Dich und beschenke Dich immer wieder mit Ruheinseln.

 

2. Frage Dich, was Du willst

Setz Dich mit dieser Frage einen Augenblick hin, schließe die Augen und lasse sie zu. Wenn Du diesen Artikel liest und diese Frage einfach nur kurz überfliegst, wirst Du vielleicht nicht in die Tiefe kommen! Wenn Dir eine Antwort wichtig ist, nimm Dir ein paar Minuten Zeit.

 

Atme ein und aus. Sprich die folgende Frage laut aus. „Was will ich (wirklich)?“ Spüre in Dich hinein, was passiert in Deinem Körper? Welche Emotionen verursacht dieser Satz bei Dir?

 

Wenn Du magst, schreib jetzt auf was kommt. Schreibe alle Gedanken ungefiltert auf. Wenn sich Ängste zeigen, schreib auch diese auf.

 

Wichtig bei dieser Übungen ist, nicht zu bewerten. Alles was kommt, ist richtig. Lass es ungefiltert stehen.

 

3. Frage weiter

Wenn Du aufgeschrieben hast, was Du willst, fragst Du: „Warum will ich das?“

 

Du gehst hier genauso vor, wie bei der ersten Frage. Schreibe auf, was für eine Antwort zu Dir kommt und bewerte sie nicht.

 

„Welches GEFÜHL, will ich mehr in meinem Leben haben?“

 

Ich arbeite mit meinen Klientinnen über die Gefühlsebene. Wir sind es gewohnt Entscheidungen über den Kopf zu treffen. Doch wir sind emotionale Wesen, die verlernt haben auf ihre Gefühle zu achten. Stell Dich jetzt dieser Frage und beobachte was kommt. „Warum will ich das Gefühl oder die Emotionen mehr in meinem Leben haben?“

 

Traue Dich immer tiefer hinein zu lauschen, in Dich. Frage immer tiefer.

 

Entscheide Dich für authentisches Verhalten

In einem bewussten Leben geht es immer um Entscheidungen. Am Anfang steht die Entscheidung, für ein anderes Leben. Willst Du authentischer sein, kannst Du Dich dafür entscheiden. Wie alles, ist auch das Übungssache. Fang mit kleinen Dingen an. Folge jeden Tag ein bisschen mehr Deiner Authentizität. Starte mit kleinen Dingen und beobachte wie es Dir dabei geht. Lobe Dich, wenn Du einen Schritt geschafft hast. Mit der Zeit wirst Du merken, dass es immer leichter geht.

Wenn Du Unterstützung brauchst, Deinen authentischen Weg zu finden, kannst Du mich gerne ansprechen.

 

Deine Gaby Koch-Epping (Gastbeitrag)

Besuche mich auf meiner Website

2 Replies to “Authentisch leben”

    1. Liebe Gaby, du bist so ein Herzens-Mensch und deine Arbeit ist wundervoll – so wie du! Ich freue mich, dass unser Kontakt auch nach über 2 Jahren noch besteht! Deine Tipps, die du gibst, sind so wertvoll und wirklich für Jeden umsetzbar. Ich danke dir!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.