Kristina Venus

Business Coach

Business Coach – Ist das die korrekte Bezeichnung? Wann bist du ein Coach und wann ein Mentor?

 

Ich habe mal ein kurzes Info-Video darüber gemacht, welches du dir hier gerne anschauen kannst.

 

Grundsätzlich liefert gibt es im Business Coaching keine direkten Lösungsideen vom Coach, bzw. eine Anleitung für irgend etwas. Auch erhältst du nicht sein Fachwissen vermittelt. 

 

Will heißen: Bei einem Business Coach geht es grundsätzlich darum, gemeinsam die eigenen des Klienten Ideen zu entwickeln. Der Coach sorgt hier grundsätzlich für Klarheit und Struktur. Aber er wird niemals Vorgaben geben.

Erwischt! Ich nenne mich selbst Business Coach

Die Bezeichnung ist nicht ganz korrekt, da ich schon auch mit meinen Kunden in der Form arbeite, dass ich ihnen mein Fachwissen weiter gebe, bzw. sie z. B. beim Videotraining anleite.

 

Mir persönlich ist es jedoch sehr wichtig, dass meine Dienstleistungen und Angebote wertfrei sind und immer maßgeschneidert für den jeweiligen Kunden angepasst werden.

 

Ich entwickle mit ihnen eine eigene Strategie, in die ich mein Fachwissen einfließen lasse.

Kann jeder Business Coach werden?

Die Bezeichnung „Business Coach“ ist nicht geschützt und es kann jeder diese Bezeichnung für sich wählen.

 

Es gibt von der IHK anerkannte Lehrgänge, die aber auch kein Garant für gute Qualität sind.

 

Beim Business Coaching geht es um Empathie, aber auch um Wissen rund um das Thema. 

Business - ein dehnbarer Begriff

Die Definition Business in Wikipedia sagt kurz und knapp, dass es sich hierbei um die englischsprachige Bezeichnung für Geschäft, Gewerbe oder Geschäftsleben handelt.

 

Da dies aber alles sehr dehnbare Begriffe sind, ist es wichtig, wenn du auf der Suche nach einem Business Coaching bist, dass der Anbieter von deinem Business Ahnung hat.

 

Oder in dem Bereich, in dem du Unterstützung suchst.

Wenn du selbst Business Coach werden willst

Wie schon weiter oben geschrieben, kannst du über die IHK eine entsprechend zertifizierte Ausbildung machen.

 

Schau dir genau das Angebot an und vor allem, wer der Ausbilder ist. Denn auch hier empfinde ich es als wichtig, dass kein Theoretiker lehrt. Was aber leider in der Realität vorkommt.

 

Wer bietet was konkret an? Vergleiche die Angebote nach diesen Kriterien. Und frage nach, ob es auch praktische Tipps für die Vermarktung gibt. Also zum Beispiel, was rechtlich zu beachten ist. 

 

Denn die beste Ausbildung nutzt dir viel, wenn es nachher für dich in der Umsetzung hakt.

Wenn du einen Business Coach suchst

Prüfet, ob ihr euch ewig bindet….. Nein, im Ernst, ich sage meinen Interessenten immer: Lass dir ausreichend Zeit, bevor du dich für eine Zusammenarbeit mit mir entscheidest.

 

Denn so eine Zusammenarbeit ist in der Regel sehr eng und wie es der Begriff Coaching ja auch definiert, geht es hier um tiefgreifende Persönlichkeitsentwicklung. Egal, ob im privaten oder beruflichen Bereich.

 

Ich nenne es daher „eine zeitlich begrenzte Online-Ehe“. 😉 Und bevor der Interessent oder ich als Coach Ja zueinander sagen, will das gut überlegt werden.

Was erwartest du von einem Business Coach

Beim Business Coaching ist das Ziel wichtig. Es sollte vom Business Coach klar und konkret formuliert werden. Und zwar so, dass alle Beteiligten ‚Ja‘ dazu sagen.

 

Wie sieht der konkrete Weg zum Ziel aus? Was erwartet dich? Wie sieht deine Transformation aus, also das Vorher-Nachher-Szenario? In welchem Zeitraum wird das statt finden? Ist dein Coach auch neben den Coaching Stunden erreichbar?

Was kostest dich ein Business Coaching

Vom Deutschen Coaching Verband e. V. werden Stundensätze empfohlen. Die belaufen sich bei ca. 140 – 200 Euro.

 

Jedoch kannst du auch ganze Pakete bei einem Business Coach buchen. Da findest du jeden Preis.

 

Die Frage lautet also nicht, was kostet ein Business Coach grundsätzlich, sondern was ist dir das Ergebnis wert?

 

Und wenn du mit dem Angebot einverstanden bist, darfst du das mit deinem Geldbeutel besprechen. Jedoch, wie ich finde, nicht mit dem Business Coach verhandeln.

Warum nenne ich mich Business Coach?

Lange Zeit war ich als Kameracoach unterwegs und habe auch nur in dem Bereich des Videotrainings gearbeitet.

 

Mit der Zeit habe ich erkannt, dass bei den meisten meiner Kunden die Positionierung fehlerhaft ist. Und da können die Videos noch so gut sein, damit du besser gefunden wirst. Wenn dein Auftritt und deine Videobotschaften nicht überzeugend und rund sind, dann hilft dir das nicht viel.

 

Dann kamen mit der Zeit die ersten Business Konzepte hinzu, die ich gemeinsam mit meinen Kunden erstellt habe, klare Angebote, knackige Slogans. Auch Social Media Marketing und SEO wurden immer häufiger angefragt. Oder das Thema: Wie verkaufe ich am besten.

Ein Business Coach ist immer nur so gut wie das Ergebnis

Meine Devise lautet: Ich bin erst zufrieden, wenn es meine Kunden sind. Denn die beste Ausbildung, das tollste Zertifikat, der bekannteste Namen nutzt dir nicht viel, wenn dein Problem nicht klar erkannt und formuliert wird, genau so wie das Ziel und der Weg dort hin.

 

Nur weil viele Business Coaches inzwischen 10.000 Euro und mehr verlangen und ganz viele das Coaching schon durchlaufen haben, heißt das noch lange nicht, dass es auch für dich gut ist. 

Fazit

Schau dir genau an, wer was anbietet. Höre weniger auf die anderen und achte nicht auf die „Berühmtheit“ des Anbieters.

 

Und lasse dich nicht auf Verkaufsmethoden ein, bei denen du mehrere tausend Euro ausgeben, dich aber sofort entscheiden sollst.

 

Das ist in meinen Augen unseriös. Und ich als Unternehmerin entgegne immer: Ich wäre keine erfolgreiche und gute Unternehmerin, wenn ich solche Investitionen nicht kalkuliere, prüfe und mir Zeit für eine Entscheidung nehme!

 

Das wünsche ich dir auch!

 

Deine

Kristina Venus

Das hat dein Interesse geweckt?

Ich freue mich auf dich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.