Hellsehen - tolles Interview über´s Hellsehen mit Nadja Adis

Kristina Venus

Sie sieht etwas, was die meisten nicht sehen…..

Ein Interview über das Hellsehen

Hellsehen: Nadja Adis sieht Dinge, die wir mit den Augen nicht (mehr) sehen. Sie sagt, diese Fähigkeit besitzen wir alle. Wir verlernen sie leider nur.

Oft hören wir von Kindern Aussagen, die uns vielleicht verunsichern. Wie zum Beispiel: Oma ist letzte Nacht gestorben. Sie war bei mir und hat sich verabschiedet. Wir sagen dann meistens: Das hast du geträumt! Oder? 

Oder kennst du das auch, dass du intensiv an jemanden denkst und auf einmal erhältst du eine Nachricht genau von dieser Person? Wir schieben das dem Zufall zu. Zufall oder Hellsehen? Wer weiß das schon genau.

Im Interview mit Nadja Adis sprechen wir über das Hellsehen und wie sehr es das Leben von Nadja verändert hat. Nadja hat viele Jahre ihre Begabung nicht nur ignoriert, sondern richtiggehend weggedrückt. Ihre Geschichte macht Mut, egal, wie weit man sich von seinem Potential auch entfernt hat: Du kannst jederzeit wieder zurück und (d)ein sinnerfülltes Leben leben.

Was drückst du vielleicht immer noch weg? Was will in deinem Leben integriert, gelebt werden? Und dazu musst du nicht hellsehen, sondern du brauchst einfach nur ehrlich zu dir zu sein und mutig genug, dein Potential zu leben.

Nadja gibt so viele wertvolle Tipps in dem Interview. Kurz und knapp erklärt sie, was du tun kannst, um selbst wieder zu einer Seherin werden zu können! Denn sie glaubt, dass wir alle diese Fähigkeit in uns haben.

Wenn du darüber lesen möchtest, will ich dir ein Buch empfehlen, in dem du auch sehr viele Übungen erhältst, um die Aura deiner Mitmenschen sehen zu können: Von Sunita Elia „Aura sehen: Durch Achtsamkeit und machtvolle Chakra-Meditation das Dritte Auge öffnen und Hellsehen lernen!

Doch zurück zu Nadja´s Interview: Ihre Geschichte hat mich sehr berührt. Denn sie zeigt, was vielen Menschen passiert ist. Etwas wird aufgrund als negativ empfundenen Situationen im Leben verleugnet, weggedrückt. Langfristig hat das Auswirkungen auf unser gesamtes Leben. Schlimmstenfalls auf unsere Gesundheit. 

Das Interview zeigt dir aber auch, dass du alles erreichen kannst, was du dir vornimmst. Die Grenzen sind nur in unserem Kopf. Und diese kannst du jederzeit einreißen. Alles ist möglich! Denn auch Nadja hat, gerade im Beruf, eine 180-Grad-Wendung hingelegt.

Sie war in der Finanzwelt tätig. Heute nennt sie sich Seelen-Kapitänin! Sie erzählt, wie schwer ihr das gefallen ist, in einer Welt, in der Zahlen, Daten, Fakten zählen, ihrer Seele nicht nur zuzuhören, sondern ihr auch zu folgen.

Das ist übrigens häufig der Grund, der mir genannt wird: Die Angst, sich zu blamieren, nicht mehr für voll genommen zu werden. „Was die Leute dann von mir denken?“ 

Aber hinterfrage dich mal ganz ehrlich: Ist da draußen irgend jemand, der dich nach deiner Meinung fragt, wie er sein Leben leben soll? Wie er denken, handeln soll? Nein! Warum machen sich dann so viele Menschen Gedanken darüber, was andere Menschen über sie denken???! 

Stelle dir einfach mal eine Welt vor, in der jeder genau sein Potential lebt, dadurch sehr glücklich ist? Würde dann noch Krieg oder Streit statt finden? Ich bezweifle das! Wir wären im Paradies. Warum fangen wir nicht einfach an?

Daher wünsche ich dir viel Freude und vor allem Inspiration mit dem Interview! Wir freuen uns über einen Like, Kommentare und wenn du meinen YouTube-Kanal abonnierst, erhältst du nicht nur als Erster die inspirierenden Interviews, sondern auch weitere Video-Tipps und Hintergrund-Infos von mir.

Du kannst dich auch gerne in meinem Newsletter eintragen, damit du grundsätzlich immer auf dem Laufenden bleibst. Du erhältst im Durchschnitt einmal pro Monat meinen Newsletter mit wichtigen Informationen für dich und dein Business, mit Tipps für dich und Angebote, die nur für meine Newsletter-Abonnenten gelten. Trage dich hier ein:

Deine Kristina Venus

Kameracoach – Businesscoach

 

In diesem Artikel erfährst du 3 Tipps, wie du dein Potential finden kannst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.