Keyword Tool HyperSuggest - Ein tolles Tool für Recherche

Kristina Venus

Keyword Tool die Zweite

Keyword Tool HyperSuggest heißt meine heutige zusätzliche Empfehlung.

 

Letzte Woche gab es ja schon 2 Tools, damit du deine Keyword recherchieren kannst, um zu schauen, wie groß die Reichweite ist. Wenn du das noch nicht gelesen und umgesetzt hast, dann klicke hier.

 

Nun habe ich noch ein weiteres Keyword Tool namens Hypersuggest gefunden, mit dem du noch mehr machen kannst. Lass dich überraschen!

HyperSuggest

Hyper…was? HyperSuggest ist ein Keyword Tool, mit dem du noch zusätzlich zu den anderen 2 Tools, die ich letzte Woche empfohlen habe, arbeiten kannst.

Wenn du bei HyperSuggest ein Keyword eingibst, dann siehst du weiter unten auch wieder verschiedene Keyword-Kombinationen (bei der kostenfreien Version eingeschränkt).

 

Du siehst dort auch den Typ. Es wird normalerweise immer Suffix angegeben. Das heißt, dass an deinen Suchbegriff noch weitere Endungen oder auch Wörter angehängt wurden.

 

PSV steht für Potential Surch Volume, was nichts anderes heißt, ob das Suchvolumen für diesen Suchbegriff hoch oder niedrig ist.

Der Vorteil vom Keyword Tool HyperSuggest

Ganz oben in der Menü-Leiste siehst du noch die Möglichkeit der W-Fragen. 

 

Hier gibst du auch wieder deinen Suchbegriff ein und HyperSuggest gibt dir schon W-Fragen vor, die du nochmals aussortieren kannst.

 

Wenn du dann auf Suchen klickst, erhältst du die W-Fragen zu deinem Keyword, die am häufigsten online gestellt werden.

 

Das kann für dich interessant sein, um z. B. die Frage selbst als Longtail Keyword zu nutzen.

Was ist ein Longtail Keyword?

Ein Longtail Keyword ist einfach ein Suchbegriff, der aus mehreren Begriffen zusammengesetzt ist (longtail = Rattenschwanz).

 

Beispiel: Du suchst nach Friseur (Friseur = Keyword). Oder du suchst nach: Friseur Berlin Damenfrisur bunt. Das ist dann ein Longtail Keyword.

Warum Longtail Keywords?

Du erhältst natürlich mehr Reichweite, wenn du als Friseur nur das Keyword Friseur nutzt.

 

Das wirst du auch sofort sehen, wenn du ein einfaches Keyword recherchierst und dann ein Longtail Keyword.

 

Jedoch sind diese Nischen-Keywords oft nicht so stark umkämpft, wie die einfachen Keywords.

 

Somit ist der Mitbewerber-Markt deutlich geringer und du kannst mit weniger Suchanfragen mehr Interessenten abgreifen.

 

Das darfst du für dich abwägen.

Ein weiterer Nutzen der W-Fragen

Du kannst hier wunderbar Titel für Blog-Artikel sammeln. Und daher liebe ich dieses Keyword Tool auch so.

 

Aber was du bedenken musst, ist folgendes:

Wenn du ein super Keyword gefunden hast, dann ist der Gedanke nachvollziehbar, dieses Keyword auf möglichst allen Seiten und Blog-Artikeln zu nutzen.

Was ist Keyword-Kannibalisierung?

Das heißt, wir sprechen hier über konkurrierende Vermarktung gleicher Produkte und/oder Dienstleistungen im gleichen Unternehmen.

 

Das heißt, benutzt du ein und das selbe Keyword auf mehreren Seiten, gehen sie zueinander in Konkurrenz.

 

Doch da werde ich dir in den nächsten Wochen noch mehr zu zeigen. Jetzt geht es ja erst einmal darum, mit dem Keyword Tool zu recherchieren.

W-Fragen als Keyword zum Artikel nutzen

Du kannst aber wunderbar die gesamte Frage als Longtail Keyword nutzen! Und du hast damit auch direkt unzählige Ideen für gute Blog-Artikel.

 

Du brauchst dann nur noch zu recherchieren und kannst relativ schnell einen guten Artikel mit Mehrwert schreiben.

Fazit:

HyperSuggest ist ein zusätzliches Keyword Tool, mit dem du weitere Informationen und Inspirationen für dich recherchieren kannst.

 

Je mehr Zahlen, Daten, Fakten und Ideen du zu deinen Keywords sammelst, umso besser wird dein Gespür für den Umgang mit den Keyword-Tools und auch für gute Keywords.

Newsletter

Trage dich hier unten in meinen Newsletter ein. Du erhältst nicht nur meine besten Technik-Empfehlungen für gute Videos, sondern erhältst ca. 1-2 mal pro Monat alle Neuigkeiten und Infos, die für dich und ein Unternehmen wichtig sind.

One Reply to “Keyword Tool die Zweite”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.