Online-Kurs erstellen - Kristina Venus

Kristina Venus

Online-Kurs erstellen

Die Wahrheit über Online-Kurse

„Ich werde einen Online-Kurs erstellen, auf meiner Webseite verkaufen und dann werde ich finanziell frei!“

 

Denkst du das auch? Dann muss ich dich leider enttäuschen… 

 

Eigentlich bei jedem Thema im Online-Marketing fängt es so an: Du hast eine Idee für ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung. Du weißt, dieses Produkt ist gefragt, es ist dein Lieblingsthema und du kannst ein Problem für andere Menschen lösen… beste Voraussetzungen also.

 

Und schon ist die Idee im Kopf – dein eigenes Online-Yoga-Studio, dein Mitgliederbereich oder dein Online-Kurs. Ist doch ein Klacks, das umzusetzen!

 

Doch dann tauchen Probleme auf… Kaum hast du eine Frage beantwortet, taucht schon die nächste auf.

 

Welche Plattform soll ich nehmen? Ok diese sieht gut aus. Hmmmh, womit mache ich denn jetzt am besten Videos…?

 

Fragen über Fragen!

 

Und dann merkst du: aus einer eigentlich „kleinen“ Idee wird eine riesige Herausforderung, die es zu meistern gilt.

 

Uff wie anstrengend – NOCH eine Baustelle die es zu bearbeiten gilt! Und das nur, um ein neues Angebot auf den Markt zu bringen!

 

Das gängige Marketing lässt uns glauben, wir müssten nur in 9 Minuten einen Online-Kurs erstellen und der verkaufe sich dann sofort wie geschnitten Brot.

 

In Wahrheit hängt an dem Thema aber noch so viel mehr dran – ähnlich wie in anderen Bereichen des Online-Marketings brauchen die Dinge ihre Zeit.

 

Egal was du verkaufst – du brauchst das Vertrauen der Menschen, denen du etwas verkaufen willst. Außerdem brauchst du Sichtbarkeit, sonst wissen deine potentiellen Kunden gar nicht, dass es dein Angebot gibt.

 

Das Angebot kann noch so toll und qualitativ hochwertig sein, wenn niemand es wahrnimmt, kauft es auch niemand

 

Die Quintessenz des Ganzen ist also: Es braucht Zeit, bis dein Angebot reift. Es braucht Zeit bis es deine Zielgruppe wahrnimmt, es braucht Zeit, bis es sich verkauft.

 

In der Zwischenzeit kannst du natürlich trotzdem verkaufen. Aber reine Selbstlern-Kurse verkaufen sich in der Regel nicht einfach so nebenbei. Es sei denn, du hast schon eine Community, die genug Vertrauen zu dir aufgebaut hat, dass sie dich kennt und sich auf jedes Angebot stürzt.

 

Und ja, auch ich gehöre zu der ungeduldigen Sorte Mensch… es fällt manchmal schwer, einfach geduldig dran zu bleiben.

 

Das einzige „große Geheimnis“, welches es im Marketing gibt, ist folgendes: Immer wieder Trial and Error und dann optimieren, optimieren, optimieren. That’s it.

 

Klingt halt weniger sexy als der Slogan „Erstelle deinen Online-Kurs in 9 Minuten.“

 

Für mich bedeutet, einen Online-Kurse erstellen, nur EIN Teil des Puzzles, aber nicht der Weisheit letzter Schluss. Genauso wie alle anderen Produkte und Services im Online-Marketing.

 

Wenn du dich aber entschließt, dass du wirklich Input in einen Online-Kurs geben willst – sowohl zeitlich als auch finanziell – dann ist das eine schöne Möglichkeit langfristig guten Output zu erzielen.

 

Und damit möchte ich schließen: „Ohne Input kein Output.“

 

Gastartikel von Patricia Krietsch (hier findest du sie)
Online-Kurs erstellen

Wenn du das gesamte Drumherum für deinen erfolgreichen Online-Auftritt Schritt für Schritt lernen möchtest, dann erhalte unsere 5-Säulen-Strategie, in der du nicht nur die für dich richtigen Strategien erhältst, sondern auch die Reihenfolge im Online-Marketing, die aufeinander aufbaut und so sehr viel einfacher zu meistern ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.