Potenzial entfalten und Angst sprengen mit einer Methode

Kristina Venus

Potenzial entfalten und Angst überwinden

Wie du dein volles Potenzial entfaltest und dein Angst sprengst - Gastartikel von Lisa Wallner zum Interview

Potential entfalten und deine tiefsten Ängste überwinden – darum geht es in diesem Artikel.

 

Was bedeutet eigentlich das Wort „Potenzial“? Potenzial bedeutet, dass etwas als Möglichkeit vorhanden ist. Es ist als Wahrscheinlichkeit oder als mögliche Realität im Feld der unendlichen Möglichkeiten vorhanden.

 

Der gesamte Prozess der Potenzialentfaltung ist ein Prozess der Bewusstwerdung deiner Möglichkeiten… und deren Umsetzung.

 

In uns sind tiefe Reserven an Potenzial, Talenten und Möglichkeiten vorhanden. Und letztendlich ist es unsere Aufgabe, diese Potenziale zu entfalten. Wir sind hier, um immer größere Ebenen unseres Potenzials zu aktualisieren.

Potentialentfaltung aus einer höheren Ebene betrachtet

Wahrscheinlich hast du schon viel über Potenzialentfaltung gelesen und dich damit beschäftigt. Lass uns dieses Thema heute mit einer etwas größeren Brille betrachten.

 

Aus der Sicht des Universums. Das Universum ist eine namenlose Potenzialität. Ein Feld an unendlichen Möglichkeiten und wir sind nicht nur Teil davon, sondern wir sind dieses Feld.

 

Wir sind geistige Wesen mit einer physischen Erfahrung. Geist ist unbegrenzt und deshalb sind auch wir unbegrenzt. Wir sind nicht getrennt vom Universum, von diesem riesigen Potenzial, und können auf diese tiefen und weiten Ebenen des Potenzials zugreifen.

Was hindert uns daran, unser Potential zu entfalten?

Die Paradigmen, die Ladung unseres Unterbewusstseins und oftmals auch die Angst.

 

Paradigmen sind eine Vielzahl an Gewohnheiten, die in deinem Unterbewusstsein fixiert sind. Dein Paradigma ist die aktuelle „Box“, in der du lebst. Deine Matrix.

 

Wenn du die Box durchbrichst, dann wartet eine größere Box auf dich, die du entdecken darfst. Bis du wieder den Ruf der Seele spürst, der dich weiter gehen lässt.

 


Innerhalb des Paradigmas fühlt es sich sicher und gewohnt an. Es ist die sogenannte Komfortzone. Unser Ego oder Paradigma wird immer versuchen, den Status Quo zu behalten. Es will sich nicht verändern. Es wird um sein Überleben kämpfen und um sich schlagen vor Angst. Es will dich beschützen.

 

Doch leider ist diese Strategie nicht dazu geeignet, dein volles Potenzial zu entfalten. Wenn du deine wirklich großen Ziele und Visionen im Leben verwirklichen möchtest, ist es wichtig, die Ängste zu überwinden.

Die Terrorbarriere nach Bob Proctor

In meinem Programm „Thinking into Results“ TIR nennen wir diese Angst die sogenannte „Terrorbarriere“. Bob Proctor hat diesen Begriff bekannt gemacht.

 

Die Terrorbarriere steht zwischen deinem momentanen Status Quo und deinem Ziel. Wenn du vor dieser Angst stehst, erinnere dich: Hinter der Terrorbarriere liegt immer die Freiheit!

Beispiel für die Terrorbarriere

Angenommen du möchtest ein Business gründen oder ein neues Projekt verwirklichen. Vielleicht kennst du diese Dynamik: Du startest los, voller Elan und Enthusiasmus und nimmst die ersten Meilen. Doch irgendwann überkommt dich das Gefühl, es nicht zu schaffen. Irgend etwas hat nicht auf Anhieb so funktioniert, wie du es dir vorgestellt hast.

 


Das Problem ist, dass die meisten Menschen hier aufgeben. Und sie vergessen dabei, dass dieser Sog aufzugeben, der Sog des alten Paradigmas oder der Angst ist.

 

Wenn du dein volles Potenzial wirklich entfalten möchtest und ein sehr grosses Ziel (C-Ziel) manifestieren willst, wird diese Terrorbarriere dein Prüfstein sein.

 

Wie sehr willst du wachsen? Wie stark ist dein Warum? Meine Empfehlung ist: Gehe direkt auf die Angst zu und schaue ihr ins Gesicht. Denn Angst ist eine Illusion und es gibt nichts zu fürchten. Dahinter liegt die Freiheit – und das immer!

Eine nachhaltige Methode der Lösung

Mit meiner FoCos® Aufstellungsarbeit habe ich eine Methode entwickelt, die Menschen dabei unterstützt, nachhaltig und auf direkte Art und Weise, die Knoten im Unterbewusstsein und tiefsten Ängste zu lösen.

 

Unser Unterbewusstsein ist komplex. Wir können diese Knoten nicht alleine lösen und meistens dauert es viel, viel länger ohne Unterstützung. Mit Hilfe der FoCos® Aufstellungsarbeit holen wir diese tiefsten Ängste an die Oberfläche des Bewusstseins und interpretieren sie neu.

 

So kannst du dich klar positionieren und ausrichten und deine Ziele wirklich umsetzen.

Die Freude dabei

Transformation darf Freude machen und purer Genuss sein. Die Schwere und
Langwierigkeit beim Lösen von Blockaden ist Teil unseres alten Paradigmas.

 

Wenn du einen schnellen, lichtvollen und direkten Weg suchst, dann freue ich mich über deine Kontaktaufnahme!


Viel Freude beim Manifestieren,
Lisa Wallner

Hier hast du Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Hier geht es zum Interview

Möchtest du auch einmal Gast in meinem Interview sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.